Bild 5: v.l.n.r.: Bürgermeisterin Klaudia Zepuntke, Bundestagsabgeordnete Sylvia Pantel, kfd-Bundesvorsitzende Maria Theresia Opladen

Bild 5: v.l.n.r.: Bürgermeisterin Klaudia Zepuntke, Bundestagsabgeordnete Sylvia Pantel, kfd-Bundesvorsitzende Maria Theresia Opladen


Politikerinnen unterstützen Auftakt zum Aktionsjahr „Häng Dich rein ins Netz, das Frauen trägt!“ am Weltfrauentag
Die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) hat am internationalen Weltfrauentag (8.März) mit Kundgebungen und Plakaten in der Düsseldorfer Innenstadt ihr Aktionsjahr 2016 „Häng Dich rein ins Netz, das Frauen trägt!“ eingeläutet. Als Unterstützerinnen waren die stv. Ministerpräsidentin und Schulministerin von NRW Sylvia Löhrmann (Bündnis 90/Die Grünen), die Bundestagsabgeordnete Sylvia Pantel (CDU) sowie die Düsseldorfer Bürgermeisterin Klaudia Zepuntke (SPD) vor Ort.
Opladen: „kfd ist ein Netz aus, von und für Frauen“

Bild 1: Schulministerin Sylvia Löhrmann hängt ihren Stern ins kfd-Netz.


kfd-Bundesvorsitzende Maria Theresia Opladen in ihrer Begrüßung: „Die kfd ist mit einer halben Million Mitgliedern ein starker Verband, der viel bewegt. Wir setzen uns für die berechtigten Interessen von Frauen in Kirche und Gesellschaft ein, zum Beispiel Rentengerechtigkeit, Lohngleichheit und mehr Leitungsfunktionen für Frauen in der Kirche. Darauf möchten wir mit unserer neuen Aktion aufmerksam machen.“ Interessierte Frauen und auch Männer sind eingeladen, ihren Namen auf einen Stern zu schreiben und sich damit in ein rotes Netz zu hängen, das die kfd als deutschlandweites Netz symbolisiert: „Die kfd ist ein Netz aus, von und für Frauen, das trägt und stabil ist. Hängen Sie sich rein in unser Netz und unterstützen Sie uns mit unseren gesellschafts- und kirchenpolitischen Forderungen.“
„Reinhängen“ konnten sich PassantInnen zudem in die eigens produzierten Liegestühle mit einem Netz als Sitzfläche. So ließen sich die kfd und ihre Tragfähigkeit auch körperlich erfahren.

Bild 6: Zwei junge Passantinnen hängen sich ins Netz, das Frauen trägt, und unterstützen die Forderungen der kfd.


Bild 3: v.l.n.r.: Bundestagsabgeordnete Sylvia Pantel, Elisabeth Wilfart, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Düsseldorf