Die kfd im Oldenburger Land

Fast 3500 Frauen in allen Pfarreien des Offizialatsbezirks Oldenburg sind Mitglied in der kfd.

Inhaltlich engagieren sie sich für Frauen in Kirche, Gesellschaft und Politik.

Die kfd ist:

  • politisch
  • kommunikativ-offen
  • kooperativ
  • wertebezogen
  • gemeindeorientiert

Schwerpunkte im Landesverband sind die Stärkung des kfd – Verbandes, unter dem Leitbildmotto: ‚leidenschaftlich glauben und leben’ und die Unterstützung der Frauengruppen vor Ort.

Verantwortet wird die Arbeit im kfd -Landesverband Oldenburg vom Landesleitungsteam, dem fünf ehrenamtliche Frauen, ein Präses sowie die kfd -Referentin angehören.

Wir haben als bundesweit einziger Landesverband Diözesanstatus und vertreten uns eigenständig mit Sitz und Stimme im kfd Bundesverband. Bundesweit ist die kfd der größte deutsche Frauenverband, dem 600.000 Mitglieder in 5700 pfarrlichen Gruppen in 20 Diözesanverbänden und einem Landesverband angehören.

Unser Landesverband ist nunmehr erst 20 Jahre alt und aus den bestehenden pfarrlichen Müttervereinen hervorgegangen. Als relativ junger Verband ist es wichtig an den Zeichen der Zeit Maß zu nehmen und den Verband voranzubringen in Größe und Ausgestaltung.